Claudia Plöckl

Claudia Plöckl

Allgemein

Ich sitze auf meinem kleinen Balkon. Es regnet. Es ist morgens, früh aber nicht zu früh. Man hört die Geräusche der Straße und das leise Plätschern des Regens. Es ist etwas kalt und grau schweben die Wolken über mir. Es duftet ein wenig nach Regen und ein wenig nach Kaffee. Die Kaffeetasse in meiner Hand, ist die die ich für Sense Memory, eine Schauspielübung benutze. Ich lächle vor mich hin, dann lächle ich die Kaffeetasse an und überlege, wie es wohl wäre jetzt eine Zigarette zu rauchen. Das erscheint mir irgendwie passend und unglaublich französisch. How to be a Parisian- wherever you are. Ein Buch, eigentlich ein Blog über Liebe, Stil und Lässigkeit a la française. Liegt in meinem Zimmer und wartet darauf gelesen zu werden. Diesen Rauchergedanken verwerfe ich aber wieder unglaublich schnell, obwohl man von dem Balkon wunderschön eine Zigarette runterwerfen kann. Ich beobachte kurz die Menschen unten auf der Straße. Zwei Frauen unterhalten sich, ein Fahrradfahrer fährt durch den Regen und flucht vor sich hin. Ein leichter, sanfter Wind weht in mein Gesicht und spielt ein bißchen mit meinen Haaren. Mir ist kalt, ich kuschle mich in meine weiße Decke und blicke die Wolken an und atme tief ein und aus. Plötzlich klingelt mein Handy. Ich zucke kurz zusammen und gehe gespannt ans Telefon. Die Stimme an der anderen Leitung sagt: Es hat angefangen…

__________

Claudia, Plöckl, geboren 1987 in Augsburg
Webseite